Es gibt wunderschöne Lieder, die sind es wert, gehört zu werden. Abeer wenn jedesmal beim letzten Set in der Kneipe vor dem letzten Set einer kommt und fragt: "Kannst du nicht mal @@@@@@@     @@@@@ spielen?" und man nur ein Programm mit eigenen deutschen Texten spielt, dann nervt es. Darum hier ein paar Texte zu einer eigenen Melodie. Die meisten meiner Konzerte finden in Niedersachsen statt.

 

Wirtschaftsweg (miese Stimmung)

       C                               a
Nieselregen,
Niedersachsen
G                                      F                    C
Maispflanzenebene, Mais hochgewachsen.
C                                                      a
Lebt sich ruhig hier, so schnell wie ein Baum,
G                                               F                          C
egal wie hoch die Träume es bleibt immer nur Schaum

(CHORUS)
                      C                               G
Wirtschaftsweg, bring mich weg
a                                    F
 hier hat alles keinen Zweck
              C                             G
Niedersachsen, erdverwachsen,
                   F                              C
führ mich  weg, Wirtschaftsweg.

 

Der alte Bahnhof Abrissbirne
Fremdes gehört nicht in ein heimisches Gehirn
eignes Auto braucht jeder hier im Haus
ohne eignes Auto kommt man hier nicht mehr raus

Ich sehe Kilometer weit nach vorne
Fachwerkhäuser verfallen hinterm großen Tor
Ohne Auto fährst du Schulbus
wie als Kind ein Erinnerungsgenuß   

 a                                           G                            C
Ich hör die Stimme, die mich von weitem ruft
         F                                  C                           G
Volkstümelei im Radio erzählt schon von dem Graus
a                                    H           F                     C
und kurz vor meinen Ziel da habe ich das Gefühl
F                                           C                    G            G7
hier wollte ich niemals mehr sein, niemals mehr sein sein


Wirtschaftsweg (romantische Stimmung) C a Blauer Himmel, Niedersachsen G F C Hochmoorebene, Alleedurchwachsen. C a Lebt sich ruhig hier, so schnell wie ein Baum, G F C so hoch wie die Eichen erfüllt sich hier ein Traum (CHORUS) C G Wirtschaftsweg, bring mich hin a F da wo ich zuhause bin: C G Niedersachsen, erdverwachsen, F C bring mich hin, Wirtschaftsweg. Die Gedanken sind schon vor vor mir Auf fetten Weiden manch ein schwarzbuntes Tier Fachwerkhäuser schmiegen sich ins Grünland. und eine Träne tropft auf meine Hand a G C Ich hör die Stimme, die mich von weitem ruft F C G Das Lied im Radio erzählt schon von zuhaus a H F C und kurz vor meinen Ziel da habe ich das Gefühl F C G G7 hier sollte ich schon seit Jahren sein, Jahren sein
Wirtschaftsweg (Blues 2)
C a Nieselregen, Niedesachsen G F
Maispflanzenebene, Mais hochgewachsen. C a ziemlich öde hier, Spannung wie ein Baum, G F C außer in Dorfvereinen erfüllt sich hier kein Traum (CHORUS) C G Wirtschaftsweg, bring mich hin a F da wo ich zuhause bin: C G Niedersachsen, erdverwachsen, F C bring mich hin, Wirtschaftsweg. Die Gedanken sind schon vor vor mir Auf fetten Weiden manch ein schwarzbuntes Tier Fachwerkhäuser schmiegen sich ins Grünland. und eine Träne tropft auf meine Hand a G C Ich hör die Stimme, die mich von weitem ruft F C G Das Lied im Radio erzählt schon von zuhaus a H F C und kurz vor meinen Ziel da habe ich das Gefühl F C G G7 hier sollte ich schon seit Jahren sein, Jahren sein


Der alte Bahnhof Abrissbirne
Fremdes gehört nicht in ein heimisches Gehirn eignes Auto braucht jeder hier im Haus ohne eignes Auto kommt man hier nicht mehr raus Ich sehe Kilometer weit nach vorn
Fachwerkhäuser verfallen hinterm großen Tor
Ohne Auto fährst du Schulbus
wie als Kind ein erinnerungsgenuß


Wirtschaftsweg (Bremen)

       C                               a
Nieselregen hier in Bremen

G                                      F                    C
Was sich hier Straßenbahn nennt, dafür muß man sich schämen
C                                                      a
der schöne Hafen, mit Müll zugekippt,
G                                               F                          C
der Fahrensmann sagt hier bleev ik op'm Schipp

(CHORUS)
               C                               G
Wasserweg, bring mich weg
a                                    F
hier hat alles keinen Zweck
              C                             G
Bremerhaven wird sich aufraffen
                   F                              C
Wasserweg, bring mich weg

 

Die ganze Seefahrt abgeschnitten
vom Meer ins Festland abgeglitten
als Schiff gibt es nur noch die Hafenrundfahrt
Kein Maat hurt mehr im alten Helenenyard


Doch gutes Essen gibt es hier im Schnoor
wie im Olymp kommt sich das Landei vor
und ganz berühmt ist die mit dem Spuckstein
die anderen Frauen von Bremen sind dagegen ganz klein

   

 a                                           G                            C
Ich hör die Stimme, die mich von weitem ruft
         F                                  C                           G
Der Shantychor im Radio erzählt schon von dem Graus
a                                    H           F                     C
und kurz vor meinen Ziel da habe ich das Gefühl
F                                           C                    G            G7
hier muss ich nicht auf Dauer sein, auf Sauer sein sein



Wirtschaftsweg (miese Stimmung)

       C                               a
Nieselregen,
Niedersachsen
G                                      F                    C
Maispflanzenebene, Mais hochgewachsen.
C                                                      a
Lebt sich ruhig hier, so schnell wie ein Baum,
G                                               F                          C
egal wie hoch die Träume es bleibt immer nur Schaum

(CHORUS)
                      C                               G
Wirtschaftsweg, bring mich weg
a                                    F
 hier hat alles keinen Zweck
              C                             G
Niedersachsen, erdverwachsen,
                   F                              C
führ mich  weg, Wirtschaftsweg.

 

Der alte Bahnhof Abrissbirne
Fremdes gehört nicht in ein heimisches Gehirn
eignes Auto braucht jeder hier im Haus
ohne eignes Auto kommt man hier nicht mehr raus

Ich sehe Kilometer weit nach vorne
Fachwerkhäuser verfallen hinterm großen Tor
Ohne Auto fährst du Schulbus
wie als Kind ein Erinnerungsgenuß   

 a                                           G                            C
Ich hör die Stimme, die mich von weitem ruft
         F                                  C                           G
Volkstümelei im Radio erzählt schon von dem Graus
a                                    H           F                     C
und kurz vor meinen Ziel da habe ich das Gefühl
F                                           C                    G            G7
hier wollte ich niemals mehr sein, niemals mehr sein sein

 

 

John the Revelator (Wikipedia) ist ein alter traditioneller Gospel. Ich spiele ihn sowohl in einer Version, die ich nach Blind Willie Johnsons Vorbild erarbeitet habe, als auch in einer freieren Bearbeitung.

 

Blind Willie Johnson

Die Tabs geben nur die Melodienoten, die ich singe, wieder - und das auch nur ungefähr. Die Gitarre ist in offenem D gestimmt und es werden nur die Melodienoten gegriffen. Darunter läuft ein Wechselbass. Sowohl der Daumen als auch die Finger schlagen meistens mehr als eine Note kann. Wer entsprechende Techniken verwendet, weiss, dass man dieses nicht tabben kann ..... ich fühle mich zumindest dabei überfordert. Wer Fehler findet, kann sie behalten oder mir senden (ich verwende GP6).

170115 John the Revelator

Well who's that writin'? John the Revelator
Who's that writin'? John the Revelator
Who's that writin'? John the Revelator
A book of the seven seals

Tell me what's John writin'? Ask the Revelator
What's John writin'? Ask the Revelator
What's John writin'? Ask the Revelator
A book of the seven seals

Well ooh ooh why me, thousands cried holy
Bound for some, Son of our God
Daughter of Zion, Judah the Lion
He redeemeth, and bought us with his blood

Well who's that writin'? John the Revelator
Who's that writin'? John the Revelator
Who's that writin'? John the Revelator
A book of the seven seals

Tell me what's John writin'? Ask the Revelator
What's John writin'? Ask the Revelator
What's John writin'? Ask the Revelator
A book of the seven seals

John the Revelator, great advocator
Get's 'em on the battle of Zion
Lord, tellin' the story, risin' in glory
Cried, "Lord, don't you love some I"

Well who's that writin'? John the Revelator
Who's that writin'? John the Revelator
Who's that writin'? John the Revelator
A book of the seven seals

Tell me what's John writin'? Ask the Revelator
What's John writin'? Ask the Revelator
What's John writin'? Ask the Revelator
A book of the seven seals

Well Moses to Moses, watchin' the flock
Saw the bush where they had to stop
God told Moses, "Pull off your shoes"
Out of the flock, well you I choose

Well who's that writin'? John the Revelator
Who's that writin'? John the Revelator
Who's that writin'? John the Revelator
A book of the seven seals

Tell me what's John writin'? Ask the Revelator
What's John writin'? Ask the Revelator
What's John writin'? Ask the Revelator
A book of the seven seals

 

Eigene Version

Die Melodie ist verändert, den Text singe ich angelehnt an den von Son House. Getabbt habe ich es nicht, nur die Akkorde. Das ganze habe ich zudem deutlich an meine Stimme angepasst, obwohl die Tonart fasst gleich ist. Die Antworten in den Versen stammen glaube ich aus dem Blues Brothers Film. Den Text habe ich aus dem Web kopiert ...

 

John the revelator

Jan de Spoekenkieker

Hans der alte Schnacker

 

Chorus:

E

Tell me, who’s that writing? (John the revelator)

Tell me, who’s that writing, (John the revelator)

Now tell me, who’s that writing, (John the revelator)

                     G                A7

He wrote the book of the seven seals

 

Tell me, what he’s writing (Ask the revelator)


Vers:
E                 F#           G          A
God walked down the hill one day
           E        F#       G           A
Called Adam by his name
E        F#          G           A
Adam wouldn’t answer
                       E        F#          G     A
Cause he was naked and ashamed

 

You know, Christ had twelve apostles (Spirit willing)
Three He led away (Oh but the flesh was weak)
He said watch with Me while I walk
While I go yonder and pray

For Christ rose on Easter morning, (Hallelujah)
Mary and Martha came down to see (The resurrection)
He said go and tell my disciples
To meet Me in Galilee

 

 

Das begleitende Dreibein Begleitendes Dreibein

 

Wir leben fundundzwanzig Minuten zu spät

Text und Melodie: Lutz Sauer August 2016

 

A Ab G F#

F# G Ab A

A Ab G F#

 

F# Wir leben fünfundzwanzig Minuten zu spät,

H   und fünf zu kurz, da sind wir falsch genäht

E   von oben sind wir schön, von unten fast obszön

A   und zwar von rechts gesehen, sonst wär da was verdreht

 

A Ab G F#

A Ab G F#

A Ab G F#

 

Das begeleitende Dreibein, spaßig aufgedreht

fühlt sich Achterbahn, weil es das versteht

viele Kurven hier im Raum sind für sie ein Traum

und zwar von rechts gesehen, sonst wär da was verdreht

 

A Ab G F#

A Ab G F#

 

Das Schnurlot hängt ganz krumm und meint

Das der Lichtstrahl heute richtich grad erscheint

Lotkrümmung aufgebläht, Geoid Kartoffelbeet

und zwar von rechts gesehen, sonst wär da was verdreht

 

A Ab G F#

A Ab G F#

 

Die junge Geodäte, die hat das Leben satt

weil Chantal-Claudine eine Abkürzung hat

Viele Wege führn nach Rom, das ist was sie versteht

und zwar von rechts gesehen, sonst wär da was verdreht

 

A Ab G F#

A Ab G F#

 

Das jetzt uralte Vielbein, erst letztens neuentdeckt

läßt sich frenetisch feiern, weil Jagdbeute gut schmeckt

tröstet die Geodäte, deren Fehler es versteht

und zwar von rechts gesehen, sonst wär da was verdreht

 

A Ab G F#

A Ab G F#

 

"Wir leben 25 Minuten zu spät, und zwar von rechts gesehen. Von links gesehen leben wir 20 Minuten zu kurz. Zu spät und zu kurz ist unser rechtes und linkes Schicksal. Sieht man uns aber von oben, so sind wir platt wie eine Fibel, sieht man uns von unten, so sind wir hoch wie ein Zylinder. Von vorn betrachtet man unsere Rücksicht und von hinten unseren Bauch, denn den haben wir auch. Schmilzt nun der Schnee zwischen unseren Zehen, so bekommen wir heftige Zahnschmerzen, die erst aufhören, wenn uns die Sonne direkt ins Gehirn scheint. Dadurch entstehen aber die erleuchteten Gedanken, deren einer genügt, um Weisheiten wie diese hier niederzuschreiben."

(Kurt Schwitters: "WIR LEBEN 25 MINUTEN ZU SPÄT" (1938)

 

Gewinnspiel:

Hier gibt es Hinweise zum Frenetischen Feiern und zum Vielbein

Hier gibt es die Erklärung zum begleitenden Dreibein

Als Aufgabe diskutieren wir jetzt die Besonderheiten der frenetischen Dreibeine gegenüber den begleitenden Dreibeinen. Die ersten drei Einsender können "Lutz Sauer solo" mit seinem Programm "Blues mit Lustig" für ihr Hauskonzert nach Terminabsprache für 150.- Euro plus Spesen buchen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

ps: In die Wertung kommen die Werke, die für mich interessant und für meine Frau verständlich sind.

 

 

 Gevatter Hein

 

Hier steht meine Arbeit an einem Lied, dass einmal Gevatter Hein oder ähnlich heißen wird. Es basiert auf dem alten Traditional "Oh Death" (Klick hier zum Wikipedia-Artikel). Ich habe mich lange nicht an dieses Lied herangetraut, konnte aber wegen einer Sehnenscheidenentzündung nicht Gitarre spielen. Also habe ich als erstes die Noten aufgeschrieben, wie ich es zu singen gedenke. Es kommen scheinbar sehr lange zu haltende Töne vor, über diese können Coloraturen gesungen werden.

Wer kennt noch deutsche Namen für den Tod? Sensenmann, Schnitter Tod, Gevatter Tod, Gevatter Hein, Freund Hein ....

Und: Der Tod stellt keine Urkunde aus!

 

Hier als erstes die Noten zum englischen Text:            (PDF-Download hier)

161209 Oh Death

 

 

Gevatter Hein

Melodie: Trad., Bearbeitung Lutz Sauer 2016
Deutscher Text: Lutz Sauer Februar/März 2017

Gevatter Hein, Gevatter Hein
laß mich noch ein Jahr bei den Lebendigen sein

Wer ist da, kommt ganz leis durch die Tür

Greift mit eiskalten Händen nach mir?

Ich bin der Tod, bei mir sind alle gleich

Bring sie in die Hölle oder das Himmelreich

Gevatter Hein, sag, ob‘s wirklich so steht

Viele bitten zu Gott für mich im Gebet

Ob Mutter, Frau, Kinder auch an dich gedacht

dein Schicksal zu ändern, ist nicht ihre Macht


Gevatter Hein, Gevatter Hein

laß mich noch ein Jahr bei den Lebendigen sein


Ich bin der Tod, deine Seele ist mein

verläßt deinen Körper und läßt ihn kalt sein

Dein fleischliches Leben, mit dem ist jetzt Schluß

Schmutz und Würmer kommen in seinen Genuß


Meine Mutter hat alles versucht

legt mir auf den Kopf ein eiskaltes Tuch

Mein Kopf ist warm, doch die Seele ist kalt

Der Tod hält mich fest, fest in seiner Gewalt

Gevatter Hein, Gevatter Hein

laß mich noch ein Jahr bei den Lebendigen sein


O Tod bedenke, ich bin noch so jung

ich habe fürs Leben doch noch so viel Schwung

Meine Kraft und mein Reichtum sind nicht klein

mein ganzes Gut soll für die Armen sein


Sei alt oder jung, sei arm oder reich

vor meinem Antlitz ist ein jeder gleich

Kein Gold, kein Silber, kein Reichtum kein Land

nur deine Seele, die sucht meine Hand


Gevatter Hein, Gevatter Hein

laß mich noch ein Jahr bei den Lebendigen sein

laß mich noch ein Jahr bei den Lebendigen sein

laß mich noch ein Jahr bei den Lebendigen sein

 

 

 

 

 Wenn du ein Mann bist, hast du sowieso schon verlorn

Melodie: trad. (Nobody knows you when you're down and out/Jimmy Cox), Bearbeitung: Lutz Sauer,
Text: Lutz Sauer März 2016

Vorbemerkung: Nichts gegen Gleichberechtigung, aber manchmal wirds übertrieben. Männer und Frauen sind gleich vor dem Gesetz, im täglichen Leben aber nicht. Sonst wäre es auch langweilig. Wenn aber ein Gesetzentwurf so aussieht wie der folgende, ist es ein Frauenförderungsgesetz. OK, aber dann sollte es auch nicht Gleichstellungsgesetz heissen. Nach diesem Gesetzentwurf erscheinen die ehemaligen Suffragetten wie Männerrechtler. Lest einfach die Begründung.

Entwurf des Nds. Gleichsellungsgesetzes vom 23.06.2016, zuletzt eingesehen am 06.02.2017

 

 C              E        A             
Früher da hatten Männer  
d                A               d (ef)  
und Frauen das gleich gut
        F                       F#Dim7      C    (hb)        A
Er ging Ackern und jagen, sie hütete die Brut
     D7                                   G
die Arbeiten waren geteilt,  uns beide hatten Spaß

C                    E          A          
Doch dann erfand   der Mann ganz viel
d                               A              d
Sei es die Waschmaschine, der elektrische Besenstiel
       F              Fdim            C                           A
und träumte die Frau hätte dann mehr Zeit für ihn
 D7                                             G
diesen Fauxpas hat sie ihm bis heute nicht verziehn

 

Chorus:
C        E        A
Wenn du ein Mann bist,
d                    A             d    (d e f)
hast du sowieso schon verlorn
F                Fdim             C  (hb)                   A
Sei es der Fußpilz oder das die Bäume verdorrn
D7                                           G
Schon erklärt dir jemand: Du als Mann bist dran Schuld  ...


Ein Mann, der taucht für alles, was gefährlich ist,
oder auch anstrengend, oder logischer Mist
dafür gibt es für ihn auch den Begriff Nerd
das sind doch alles Männer, weil es sich so gehört

Ein Job mit viel Verdienst, gemütlich im Büro
bei einer Tasse Kaffee, macht müde Frauen froh
und mehr als zwanzig Stunden, das wäre großer Mist
weil Frauenarbeit doch zur Selbstverwirklichung ist

Chorus: Wenn du ein Mann bist, hast du sowieso schon verlorn
Du brauchst nicht lang zu warten, du brauchst nicht viel Geduld
gleich kommt jemand und sagt: Da als Mann bist dran schuld



Und für alle denen      das alles noch nicht reicht
Sei ein Vorgang aus      meinem Leben angezeigt
Es ist das Niedersächsische        Gleichstellungsgesetz
was Männerrechte       auf das gröblichste verletzt

 

Bei uns im Büro wurde         'ne Gleichstellungsbeauftragte benannt
Und auch eine Vertreterin        gab man gleich bekannt
das fand ich auf diese Art         ziemlich gemein
zumindest als Vertreterin         sollte es ein Mann sein

 

Da wurde mir schriftlich      ganz deutlich klargemacht
die Mütter des Gesetzes      hätten meinen Fall bedacht
Ein Gleichstellungsbeauftragter,       das ist klar definiert
Ist immer eine Frau,     weil das sich so gehört .....

 

Chorus

 

 

 

Die folgenden Verse wurden auch geschmiedet, machen das Lied aber zu lang.
Alle Texte Lutz Sauer 

Du machst dich zum Weichei, bringst den Abfall raus
wäscht die Wäsche, putzt das ganze Haus
doch die Frau ist noch immer nicht beglückt
den ddurch all das wird sie nur unterdrückt

 

Du liest jeden Abend die Bettgeschichte vor
bringts die Kinder jeden Morgen bis an das Schultor
und wenn du nach der Arbeit wieder zuhause bist
erzählt dir deine Frau ihr ganzer Tag war Mist

Und dann sagt sie dir du hast den ganzen Tag Spass
im Außendienst die Schnitzel wie geil ist denn das
dann wird für dich nur noch 'ne Dose aufgewärmt
denn vom Stress des Tages ist sie schon ganz abgehärmt

wenn du weiss, hetero und gebildet bist
ist alles was du machst, sowieso schon Mist
und an allem Unglück auf dieser Welt
bist du sowieso Schuld hat die Emma festgestellt


Als Mann da schuftest du dich ja gerne Tot
Hauptsache die Familie leidet keine Not
Ein Halbtagsjob der reicht darum für die Frau
sonst ist sie zu gestresst  das weiss SIE ganz genau

Dann gibt es noch die Frauen, die opfern sich auf
bleiben für ihren Mann zuhause, so ist ihr Lebenslauf
geht vormittags zum Tennis, nachmittags ins Cafe
unterdrückter geht es kaum das tut richtich weh
(Hauptsache er beschafft die Kohle, sonst tut sie ihm weh)

Wenn das was du verdienst, gut auskömmlich ist
dann erzählt sie dir das schlimmme was du wirklich bist
zuerst hat sie sich einen Gutverdiener ausgesucht
und der swird jetzt als Unterdrücker verflucht

Weil heute Arbeit für Frau ja nur Selbstverwirklichung ist
und hat die die dabei nicht wirst du dafür gedisst
sie hat ja einen Job als volle Halbtagskraft
wofür er mit 'ner Puthilfe den ganzen Haushalt schafft

Wann hat mann schonmal 'ne Juristin  mit 'nem Handwerker gesehn
Aber ein Ingenieur mit Friseuse, das ist kein Problem

Sie will ja lange leben, darum braucht sie nen Mann
dem die Karriere so richtich wichtich ist
der macht sich Stress bis sechzig, krepiert am Herzinfarkt und dann
kann sie vom Geld gut leben, sie ist ja jüngere als ihr Mann